nicht zu machen

tage, an denen es nicht funktioniert, du nicht funktionierst. eigentlich meine ich mich. es funktioniert nicht, ein lächeln auf das gesicht zu zaubern. die meisten tage des lebens über klappt es. heute nicht. hätte ich eine terrasse mit meerblick, ich säße den ganzen tag dort und würde hinausblicken … aufs meer. suchende blicke die darauf hoffen, etwas zu finden im endlosen blau. ich höre ein lied aus vergangener zeit, melancholisch, gefüllt mit bildern und gefühlen, die plötzlich wieder wirklichkeit werden. ein weg … voller abzweigungen, die du nicht genommen, voller wegweiser, die du missachtet, andere, die du beachtet hast. wohin nur hat dich dieser weg gebracht? die schlimmsten fragen der lebensgeschichte lauten wohl: „was wäre geworden wenn … ?“, und „warum könnte nicht … ?“
fragen, die du besser nicht stellst, niemandem stellst. und für den fall, dass du glücklich sein oder bleiben willst, auch nicht dir selbst. immer und immer wieder kannst du dich im kreis drehen. du kommst keinen schritt weiter, und die pfade werden immer ausgetretener. sind es pfade auf dünnem eis, dann wird eines tages der einbruch nicht ausbleiben. und wer wird dann da sein, um dich zu retten? dies ist nicht der moment der hoffnung. also lass es und mach weiter, so wie bisher auch. auf dünnem eis. das glück ist weder zu kaufen noch zu machen. es entspringt der seele, die eine heimat gefunden hat. oder zumindest weiß, wo sie sie finden wird. wenn es soweit ist, dann weine tränen des glücks. bis dahin: verstecke, was nicht sein darf dort, wo du es auch selbst nicht wiederfindest … bis du eines tages vergessen hast, dass überhaupt etwas zu verbergen war. beschwer dich nicht. niemand hat dir vor dem leben versprochen, es würde leicht. nein, beschwer dich nicht. verbirg auch die tränen deines schmerzes. denn was ist dein leid gegen die not der wirklich leidenden. derer, die nicht um das leben, sondern das überleben kämpfen. manchmal bleiben die abende mutlos … und der suchende blick findet nichts. zurück bleibt tiefes endloses blau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.